SNAIX braining || fit im Kopf – stark im Sport – stabil im Rücken

SNAIX Meldungen

Messen + Events

Partner + Links

Rolf Grebe | Pferdewirtschaftsmeister | Bewegungstrainer EM | 14.06.2011

Mail vom 14.06.2011

Sehr geehrter Herr Rolli,
Ich möchte Ihnen hiermit einmal mitteilen wie ich mein SNAIX Rad im Reitunterricht und im Bewegungstraining einsetze und was für Erfolge ich bisher damit erzielt habe!

Eine Reitschülerin ist sehr ängstlich beim Springreiten. Seitdem sie ca. 20 Minuten vor der Springstunde mit dem Rad fährt, ist ihre Angst wie weggeflogen. Sie reitet deutlich besser, was sich vor allem in der Linienführung und der Wahl des Grundtempos zeigt! Seitdem freut die Reiterin sich wieder auf die Springstunden!

Eine weitere Reitschülerin hat beim Springreiten das Problem, dass ihre Pferde im Verlauf des Parcours, insbesondere nach den Sprüngen, immer heftig und eilig werden. Auch sie lasse ich seit ein paar Wochen ca. 20 Minuten vor der Springstunde mit dem SNAIX fahren. Ihre Pferde sind seither wie ausgewechselt im Parcours. Sie bleiben kontrolliert und im Rhythmus und machen somit auch deutlich weniger Fehler!

Eine weitere Schülerin habe ich in einem Bewegungstrainings Seminar nach Eckart Meyners kennengelernt. Diese Reiterin hat einen Drehschwindel und dadurch bedingt einen Nystagmus der Augen. Sie zeigte eine deutliche Unsicherheit beim Reiten, vor allem im Galopp. Nach einigen Übungen und ca. 20 minütigem Fahren auf dem SNAIX galoppierte die Reiterin wie selbstverständlich auch ohne Aufforderung. Die Augen standen erstaunlicherweise still!

Auch mir hilft das Rad beim täglichen Training! Mir fällt es deutlich leichter Wendungen und Seitengänge wie z.B. Traversalen zu reiten.

Mit freundlichen Grüßen
Rolf Grebe
(Bewegungstrainer EM
Pferdewirtschaftsmeister Reiten/ Zucht und Haltung)

zurück