Bandscheibenprobleme

Die Bandscheiben sind faserige, mit Flüssigkeit gefüllte und durchblutete Ringe zwischen den Wirbeln der Wirbelsäule, die den Rückenmarkskanal umschließen und als "Stoßdämpfer" zwischen den Wirbeln wirken. Bandscheibenprobleme können vielerlei Gründe haben:

1.) Falsche Belastung der Wirbelsäule (z.B. durch falsches Gehen, Stehen oder Sitzen).

2.) Mangelnde Bewegung unterbindet die notwendige Durchblutung und Nährstoffversorgung der Bandscheiben und verursacht Versteifungen in der Wirbelsäule.

3.) Zu große oder einseitige Kräfte (falsches Heben) belasten die Wirbel unnatürlich.

4.)  Die tiefliegenden (segmentalen) Muskeln direkt an der Wirbelsäule können neuronal nicht aktiviert werden, es fehlt ihre eigentlich vorhandene Kraft, die Wirbelsäule ist instabil. Dies ist nach unseren Erfahrungen der häufigste Grund für Bandscheibenschäden und Rückenschmerzen jeder Art. 

5.) Eine besonders intensive Abnützung der Bandscheiben (Flüssigkeitsverlust, Verhärtung des Gewebes oder ähnliches) verursacht die Probleme.

6.) Spezielle Erkrankungen des Rückens und der Wirbelsäule verursachen Bandscheibenprobleme (z.B. Skoliose, Morbus Bechterew, Morbus Scheuermann etc.).

7.) Psychische Probleme und daraus resultierende Fehlhaltungen drücken auf die Bandscheiben.
etc.

Das Ergebnis ist immer dasselbe. Die Bandscheiben werden aus ihrem korrekten Sitz geschoben, drücken auf die Nerven des Rückenmarks und verursachen damit erhebliche Schmerzen bis hin zu massiv auftretenden Lähmungen.

In vielen Fällen, besonders im Anfangsstadium der Beschwerden, kann das SNAIX Braining durch Optimierung der Steuerung und Reaktivierung der vorhandenen (aber bis dato inaktiven) segmentalen Muskulatur sehr schnell die benötigten Kräfte hervorholen. Dadurch wird die Wirbelsäule stabilisiert, Rückenprobleme (auch Operationen) werden vermieden oder dauerhaft therapiert. Auch postoperativ ist das SNAIX Braining in vielen Fällen sehr gut einzusetzen.

[schliessen]