Aktive Mobilisation

Die sogenannte „aktive Mobilisation der Wirbelsäule“ mit dem SNAIX Braining funktioniert nur auf dem SNAIX Trainer (SNAIX NeuroBike auf dem SNAIX Stand) oder einem speziell konstruierten SNAIX StudioTrainer (noch in der Entwicklung). Diese Trainingsgeräte schalten die sonst vorhandene Geräte-Instabilität beim SNAIX Braining aus. Sie sind so konstruiert, dass der Trainierende das in diesem Fall geforderte, seitliche rechts-links Ausschwingen des Hinterbaues nur durch entsprechende, bewusste Drehungen und Seit-Neige-Bewegungen der Wirbelsäule (insbesondere im Bereich Lendenwirbel) herbeiführen kann.
Dieses Variante des SNAIX Braining ist für allgemeines Aufwärmtraining, für spezielles Kardiotraining und für besondere Anforderungen bei der Behandlung von Sportverletzungen oder Problemen der Wirbelsäule besonders geeignet (auch nach Bandscheiben-Operationen). Neueste Erkenntnisse an der Medica Klinik in Leipzig zeigen, dass dieses Training in der Neurologie speziell für die Behandlung von Schlaganfällen und sogar für die Therapie bei inkomplettem Querschnitt geeignet ist. 
[schliessen]